SN Energie

Aquapower

IG Kleinwasserkraft Glarus

Stollenverbindung zwischen der Wasserfassung und der Zentrale in Schwanden erstellt


Nach 5-jähriger Bauzeit konnte die Stollenverbindung zwischen der Wasserfassung und der Zentrale in Schwanden erstellt werden. Am Dienstag, 21. Mai wurde der letzte Teil der seit drei Jahren im Berg steckengebliebenen Tunnelbohrmaschine (TBM) geborgen und abtransportiert. Ein wesentlicher Meilenstein im Projekt Doppelpower konnte somit nach langer Durststrecke und mit grosser Anstrengung zur Bewältigung der Geologie erreicht werden. Laufen die nächsten Phasen nach Plan, soll die Anlage noch in diesem Jahr erstmals Strom aus den erneuerbaren Quellen vom Einzugsgebiet des Sernf und des Niederenbachs produzieren.